Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probespritzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probespritzen

    Moin!

    So, mal ne ernstgemeinte Frage von ´nem Hobby-Lacker:

    Wenn ihr eine neue Pistole, neue Lacke, andere Verdünnung etc. verwendet oder den Druck, Menge und Spritzstrahl neu einstellt...
    ... dann werden doch sicherlich auch die Profis hier erstmal "Probespritzen".

    Ich mach das eigentlich vorher immer auf Papier, merke aber ob alles stimmt eigentlich immer erst am zu lackierenden Objekt, da Papier nicht die gleiche Oberflächenbeschaffheit wie das Objekt hat... logisch. Und genau da ist manchmal der Haken: Ist der Lack erstmal auffem Kotflügel... dann isses meist zu spät. Wenn ich was am Auto mache, nehme ich manchmal auch Blechreste... is auf Dauer aber zu teuer.

    Welches günstige Material nehmt ihr um die Qualität aller oben aufgeführten Punkte weitgehend genau zu beurteilen?

    Gibt es da spezielle Papiere oder Tricks?

    Danke und Gruss

    vec

  • #2
    ich hab zwei Kotflügel zu liegen,
    extra dafür (sind Schrott)

    Kommentar


    • #3
      Ich habe dafür ein Stück Möbelplatte in der Kabine stehen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von rene Beitrag anzeigen
        ich hab zwei Kotflügel zu liegen,
        extra dafür (sind Schrott)
        So auch bei uns, der hat schon 1 cm Lack drauf.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von b2b Beitrag anzeigen
          So auch bei uns, der hat schon 1 cm Lack drauf.
          Unsere Testhaube kann man kaum noch tragen und der Schichtstärkenmesser tillt

          Thomas
          RTFM!

          Kommentar


          • #6
            ich mach da immer nen test an meiner kabinenwand. wenn voll; fassadenfarbe weiß drüber und alles wieder frisch.
            solltest du dir mit der viskosität nicht sicher sein, kleinere menge anrühren und spritzen, wenn zu dick und pistole spuckt, trocknen lassen, unebenheiten köpfen mit 800er, dann verdünnen und weiterspritzen. irgendwann hat man dann auch fremde neue prodrukte im gefühl...

            gruss

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen
            Lädt...
            X