Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grüße aus Kiel :)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grüße aus Kiel :)

    Hallo zusammen,
    dann möchte ich mich auch gleich mal ein wenig vorstellen.

    Ich bin Student und fahre einen 27Jahre alten Youngtimer mit 34PS

    Die Technik an meinem Wagen ist einwandfrei, der Unterboden ebenfalls. Der Lack leider nicht mehr. Mein Lack hat hunderte, wenn nicht sogar tausende (ich übertreibe nicht) Stellen in Form von "Punkten" (ca. 1x1mm). Auf dem Dach, an den Türen, überall. Überall ist der Lack ab und man sieht die Grundierung, die nun auch teilweise anfängt zu rosten.

    Da eine profeffionelle Lackierung mit 4-5000€ verbunden ist, und man den Lack komplett runterholen muss, ist das für mich als Student natürlich nicht drin.
    Wobei ich auch sagen muss, selbst wenn ich das Geld hätte, aber nicht genau weiß wer meinen Wagen lackiert und mit welchem Wissen und welcher Sorgfalt dieses geschehen würde, würde ich das auch nicht machen lassen.

    Dafür würde ich mir dann eher noch ein zweites Auto kaufen. Ein Niva, ein Bulli o.ä.

    Lange Rede kurzer Sinn:
    Mit der Spraydose kann ich "bestmögliche" Ergebnisse erreichen.
    Mit ner Lackierpistole habe ich mal bei einem Metallbauer, Balkongeländer lackiert (jaa, das sollte man nur bedingt mt Auto(teilen) vergleichen ich weiß _) und hab das auch sehr gut hinbekommen.
    Mit dem Pinsel kann ich überhaupt nicht umgehen.

    Also möchte ich dieses Jahr mein Auto mit Lackierpistole(n) und Kompressor selber lackieren. Zunächst ist geplant, mit Kotflügeln, Motor/Kofferraumhaube, Türen Erfahrungen zu sammeln, und dann wenn es "soweit ist" und ich es mir zutraue, den Rest vom Auto.

    Ich erwarte keine Lackierung, welche ein guter Lackierer hinbekommt. Ich möchte eine Lackierung, die besser aussieht, als mit der Spraydose/Rolle, welche das Blechkleid vor Witterungseinflüssen schützt, und welche mit 2K-Klarlack ihre letzte Schicht bekommt.
    Ich setzte mich auch gerne zum Schluss nochmal 3 Tage mit Politur hin und mach den letzten "schliff.

    Dem Motto "Wer billig kauft, kauf zwei Mal!" schließe ich mich an, doch ich werde die Kirche im Dorf lassen und lasse mir die Möglichkeit, in Zukunft, noch die Profi-Ausrüstung kaufen zu können

    Ich werde mir in den nächsten Wochen Monaten, immer mehr Wissen, Erfahrungen und Werkzeug zulegen und irgendwann mit Ergebnissen "glänzen" können

    Freue mich, dass es dieses Forum gibt, mit schönen Grüßen, Amateur

  • #2
    und schöne grüße aus dem bergland

    Kommentar


    • #3
      lass lieber die finger davon du wirst dich ärgern

      Kommentar


      • #4
        Herzlich Willkommen

        MFG Gökhan

        Kommentar


        • #5
          Zitat von küstenlack Beitrag anzeigen
          lass lieber die finger davon du wirst dich ärgern

          Na das ist ja mal ne sinnvolle Aussage ... Wilkommen Amateur lies dich hier durchs Forum hier wird dir geholfen.

          Gruß MisTerB

          Kommentar


          • #6
            Zitat von küstenlack Beitrag anzeigen
            lass lieber die finger davon du wirst dich ärgern
            Wegen solchen Beiträgen werden Neulinge immer komisch beäugt!
            Dein Beitrag ist ja völlig sinnbefreit. Wovon soll ich die Finger lassen?

            Mit Kotflügeln, Türen und Co. (welche nicht von meinem Fahrzeug stammen müssen), Erfahrungen zu sammeln?

            @ Rest: Danke für eure Willkommensgrüße

            Kommentar

            Unconfigured Ad Widget

            Einklappen
            Lädt...
            X