Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

vermehrt Hochziehen bei mipa f54 2k-hs-grundierfüller

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lack-Matze
    antwortet
    Der normale 4-1 Füller von mipa und der multifuller von mipa sind problemlos zu verarbeiten..

    Einen Kommentar schreiben:


  • tburnz
    antwortet
    @Rigi: Danke dir für deinen - leider - unschönen Erfahrungsbeitrag.
    Hab grad 4 Liter davon bestellt, gehen zurück.
    ​​​Da bin ich gepflegter Schisser. Würde nen hysterischen Anfall kriegen, wenn mir sowas passiert​​​​​​.

    Grüße, T

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phantom
    antwortet
    Zitat von Rigi Beitrag anzeigen
    Aber das geht doch nicht, einfach ein bestehendes gutes Produkt einfach verändern, ohne den Namen anzupassen.
    Da könnte ich Geschichten erzählen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rigi
    antwortet
    Danke Dir!

    Aber das geht doch nicht, einfach ein bestehendes gutes Produkt einfach verändern, ohne den Namen anzupassen.

    Wir haben jetzt mal den Füller von Stahlgruber probiert. Scheinbar geht der richtig gut! Habs noch nicht selbst probiert. Mal sehen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phantom
    antwortet
    Nimm einen anderen Füller, kenne Mipa Füller zwar nicht. Hatte das Problem bei einen anderen Hersteller. Die haben erst spät eine Antwort gegeben, dass die Zusammenstellung geändert wurde. Und dadurch die Beschichtung mit LB sich verschlechtert hatte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Rigi
    hat ein Thema erstellt vermehrt Hochziehen bei mipa f54 2k-hs-grundierfüller.

    vermehrt Hochziehen bei mipa f54 2k-hs-grundierfüller

    Guten morgen,


    Ich habe in letzter Zeit ungewöhnlich oft Probleme mit dem mipa f54 2k-hs-grundierfüller. Immer wieder habe ich mit hochgezogenem Lack zu tun, wie als wären die Lösemittel vom Füller aggressiver wie sonst.
    Das betrifft durchschliffstellen wenn Basis Lack überlackiert wird. Der Basislack is conventionell, was den betrifft. Ich lasse die einzelnen schichten dabei teilweise länger ablüften und dann auch recht dünn gespritzt.
    Gabs da evtl mal ne veränderung in der zusammensetzung? oder mache ich unbewusst vielleicht etwas falsch...?
    Der Lackierchef ist etwas ratlos. Die spinnenartigen Problemstellen können sich dann teilweise den alten lack bis zum Blech ziehen, so dann alles runter muss.

    Oder gibt es evtl einen Problemloseren Grundierfüller?

    Freue mich über Antworten :-)

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X