Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nadeln, Kocher oder doch was anderes

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Phantom
    antwortet
    Da muss man durch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lack-Matze
    antwortet
    Das stimmt.... Generell fand ich die ms Zeit angenehmer... Wobei Tücken wie Kocher ect. Auch vorkamen... Aber zu der Zeit galt das was im Daten Blatt stand und nicht so wie heute deer Lösemittel Vorschrift angepasst... Naja andere Zeit halt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phantom
    antwortet
    Bei Hasen oder Farbstreifen und Beschriftungen macht das schon Sinn.

    Der zweite (Der in dem Fall der erste ist) muss dann aber sitzen. Und das ohne Ablüften des Klebegang.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lack-Matze
    antwortet
    Das kenn ich so nicht
    wir haben grundsätzlich 2 gänge lackiert

    Wie gesagt der erste war immer die Optik

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phantom
    antwortet
    Den MS haben Hasen auch mit Klebegang gespritzt. Nur sollte man Wissen das ein Klebegang nicht Ablüften sollte vor dem Standard Spritzgang.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lack-Matze
    antwortet
    Zitat von Phantom Beitrag anzeigen
    Datenblatt sollte da Helfen.
    Duweist selbst das das nicht immer ganz passt heutzutage...
    Es steht zwar 1.5 gänge drin aber bewährt haben sich 2
    Den cc8 verarbeitet man am besten wie den alten ms Klarlack.. Der 1 Gang ist der Optik Gang.. Ansonsten wird er zu glatt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phantom
    antwortet
    Datenblatt sollte da Helfen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lack-Matze
    antwortet
    Außerdem wird der cc8 ohne klebegang lackiert... Das was du da hast könnte von klebegang kommen und der nachfolgende Gang konnte das nicht schlucken

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lackojack
    antwortet
    Vielen dank werde ich umsetzen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phantom
    antwortet
    Dann musst Du einen Spritzgang Klarlack drauf halten und den dann Schleifen.

    Beim Basis machst Du die Oberfläche kaputt und musst nochmal Basis Spritzen.
    Die Ablüftzeit steht im Datenblatt wie lange man warten kann bis zum Klarlack.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lackojack
    antwortet
    Aber ich habe teilweise nachdem basislack aufbringen mehrere tage Abstand bis ich den klarlack aufbringe.
    ich dachte das ich dann anschleifen muss?!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phantom
    antwortet
    Der Basislack darf nicht vor dem Klarlack geschliffen werden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Lackojack
    hat ein Thema erstellt Nadeln, Kocher oder doch was anderes.

    Nadeln, Kocher oder doch was anderes

    Hallo zusammen.
    ich habe ein problem und würde mich über hilfreiche infos sehr freuen.
    ich habe einen ce220 mit basislack 702 rauchsilber lackiert und da ich den klarlack nur als teillackierung (erst türen, ein tag später kofferraum usw.) Lackieren möchte den basislack mit 800er trocken von hand angeschliffen.
    den klarlack von mipa cc8 habe ich mit härter kurz und verdünnung (ca 10%) auch kurz vorbereitet und eine klebeschicht vorgelegt. Nach ein bis zwei Minuten abdampfzeit eine volle schicht draufgelegt.
    ich habe leider nur bei 15 grad lackiert.
    Gleich nachdem lackieren machen sich diese stiche bemerkbar. Diese sind auch mit den fingern nachdem trocknen spürbar.

    Beim fliessbecher habe ich leider keinen filter benutzt, jedoch beim einleren des klarlacks in den fliessbecher einen 150 mü (micron) filtersieb benutzt.
    Da ich einen kleinen wasserabscheider benutze, hänge ich einen whirlwind von devilbiss vor die Pistole (1,2mm düse).
    was mache ich falsch? Was genau ist das fehlerbild? Kocher oder doch wasser in form von nadeln...

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X