Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2k Lackproblem

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2k Lackproblem

    Hallo miteinander.
    Ich habe heute einen "not" Rostbehandlung an einem T4 vorgenommen . Rost weggeschliffen/sandgestrahlt.
    danach hat sich der 2k Lack teilweise "reagiert"

    Rostgrund: https://m.ebay.de/itm/Metallgrundier...=2037635676017

    2k Lack:
    Bindemittelbasis: Polyurethan-Acryl-System
    https://m.ebay.de/itm/2K-Lack-VW-40-...d=964397674023

    Das komische dabei ist, dass es nur an drei Stellen passiert ist. -》Siehe Bilder


    ​​​​​​Untergrund nicht ausgetrocknet? 24h+h
    Zu wenig Zeit zwischen 2k Schichten?
    ​​​​​​
    Danke im voraus.
    MfG: Robert

    MfG: Robert

  • #2
    Du hast mit Kunstharz grundiert und mit Acryl lackiert.
    Verschiedene Lösemittel, das verträgt sich nicht.

    Du mußt immer in einem System bleiben, entweder Kunstharz (Alkydharz) oder Acryl.
    Wer später bremst fährt länger schnell.

    mfg, Jörg

    Kommentar


    • #3
      Alles klar. Danke für die schnelle Antwort. Much wundert bloß, dass es teilweiße sich dawegen vertragen hat
      MfG: Robert

      Kommentar


      • #4
        Du hast da an den Stellen halt durchgeschliffen bzw bis aufs Blech gestrahlt. An den Rändern liegt also logischerweise der alte Lack offen. Der wurde dann angelöst und hat sich hochgestellt.

        Nimm eine 2k Grundierung für Bereiche wo Blech durchguckt. Z.b. 2k EP Grundierung / Grundierfüller. Aber nicht von Troton.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von michaelz Beitrag anzeigen
          Aber nicht von Troton.
          Wie wahr. Nimm irgendwas, solange es nicht von Troton ist

          Ich hole noch ein bißchen aus.
          Es sieht in der Tat nach Durchschliffstellen aus. Die sind generell gefährdet hochzukommen.
          Je feiner die Ränder verschliffen sind, desto eher geht es gut weil die Lösemittel weniger Angriffsfläche haben.
          Durchschliffe zunächst zu isolieren klappt am besten mit Epoxy (EP), dessen Lösemittel sind milder.

          In deinem Fall... hast du KH-Lösemittel auf aufgeschliffenen Altlack gebracht. Da hat schon eine Anlösung stattgefunden, die du nicht gesehen hast.
          Das verfestigt sich so schnell auch nicht wieder, da KH 1k ist und keine chemische Vernetzung stattfindet.
          Dann hast du Acryl-Lösemittel aufgebracht und, sagen wir mal, nen super Abbeizer für angeschliffenen Altlack zusammengebraut.

          KH solltest du generell vermeiden, Acryl auf KH kann später zu Spannungsrissen führen.

          Merke:
          -Durchschliffstellen fein verschleifen
          -Idealerweise zunächst isolieren, am besten mit 2k EP oder einfach gleich komplett EP-Füller verwenden
          -Nie KH mit Acryl kombinieren
          -Wenn Durchschliffe mal hochkommen: lange durchtrocknen lassen, glattschleifen, mit EP isolieren


          Wer später bremst fährt länger schnell.

          mfg, Jörg

          Kommentar


          • #6
            Was gern vergessen wird bei EP, man sollte dafür eine EP-Verdünnung benutzen. Wenn man EP mit normaler 2k Acrylverdünnung mischt, dann kanns schnell etwas krisselig werden bis zu leicht verklumpt.

            Es gibt EP aber oft als Set, also 1kg EP mit passend Härter und EP-Verdünnung so für etwa 20 Euro. Wenn es Glasurit oder Standox oder so sein soll dann halt so um die 55 Euro.

            Kommentar


            • #7
              Das ist mir vor vielen Jahren mal mit so einer Billignitro vom Baumarkt passiert, sonst nehme ich Nitroverdünnung oder wenns schön werden soll eben AC-Verdünnung.
              GLASURIT hat keine andere Verdünnung für EP Grundfüller!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von michaelz Beitrag anzeigen
                Du hast da an den Stellen halt durchgeschliffen bzw bis aufs Blech gestrahlt. An den Rändern liegt also logischerweise der alte Lack offen. Der wurde dann angelöst und hat sich hochgestellt.

                Nimm eine 2k Grundierung für Bereiche wo Blech durchguckt. Z.b. 2k EP Grundierung / Grundierfüller. Aber nicht von Troton.
                Troton ist schlecht? Gibt es darüber Hintergrund Infos?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Krallenpeter Beitrag anzeigen
                  Das ist mir vor vielen Jahren mal mit so einer Billignitro vom Baumarkt passiert, sonst nehme ich Nitroverdünnung oder wenns schön werden soll eben AC-Verdünnung.
                  GLASURIT hat keine andere Verdünnung für EP Grundfüller!
                  Wenn der EP von Glasu das so verträgt ist alles in Butter.



                  Zitat von Bradij Beitrag anzeigen

                  Troton ist schlecht? Gibt es darüber Hintergrund Infos?
                  Direkt Hintergrundinfos nicht. Ich hab Spachtel, Füller und EP von Troton probiert, ich glaub einen Klarlack hatt ich auch mal. Hat aber leider alles nicht so richtig getaugt. Verarbeitung ist okay, wi das halt so ist. Aber der EP platzt gern ab, der Spachtel fällt auch derbe ein, der Füller ebenso. Der Klarlack war schwer auf Glanz zu bekommen, weiß aber nicht genau ob der von Troton war, ich glaub schon.

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X