Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dunkle Flecken auf Alufelge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dunkle Flecken auf Alufelge

    Hallo liebes Forum, ich habe bei meinen Alufelgen dunkle Flecken festgestellt. Ich bin mir nicht sicher ob die Flecken durch Felgenreiniger entstanden sind, ob es Lack Unterwanderungen sind oder Verfärbungen. Sollte im Fall einer Unterwanderung der Bereich mit Klarlack versiegelt werden? Schon mal Danke für Eure Unterstützung.
    Leo
    Angehängte Dateien

  • #2
    Hallo Leo! Sieht für mich nach Felgenreiniger aus, hatte auch mal so eine extrem aggressive Plörre.

    Kommentar


    • #3
      Hallo Krallenpeter, danke für deine schnelle Rückmeldung. Bekommt man den wieder weg? Ist das nur ein optischer Mangel oder muss da was gemacht werden.

      Kommentar


      • #4
        In meinem Fall ist das nicht mehr zu beheben gewesen da die Farbveränderung unter dem Klarlack war. Wie das genau aus technischer Sicht aussieht kann ich dir leider nicht erklären (bin nur KFZ-Technik Meister) aber vielleicht kommt da noch Antwort von den echten Lackierern, würde mich auch interessieren was dahinter steckt.

        Kommentar


        • #5
          Felgenreiniger sind sehr agressiv damit der Bremsstaub schnell runter geht.
          Felgenreiniger haben Säure oder auch Laugen im Einsatz.
          Das mag ein Lack nur sehr kurz und Alu wird Schwarzgrau bei Kontakt.
          Jede Fehlstelle im Klarlack lässt die Zusätze ans Alu.
          Das Zeugs darf nur sehr kurz Einwirken, sonst sehen die Felgen schnell Übel aus.

          Da hilft nur ein Neuaufbau beim Pulverbeschichter. Kostet aber pro Felge einiges.
          Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
          Francis Picabia 1879-1953

          Kommentar


          • #6
            In meinem Fall 15 Euro pro Stück in Tschechien. Entlacken (Alus dürfen nicht gestrahlt werden) und Pulver.

            002.JPG

            Kommentar


            • #7
              Knallige Farbe
              Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
              Francis Picabia 1879-1953

              Kommentar


              • #8
                Soll ich die dunklen Bereiche mit Klarlack versiegeln damit da keine Feuchtigkeit eindringen kann?
                Wie würde es mit der Verträglichkeit eines Klarlack Stifts auf dem Felgen Lack aussehen. Muss ich etwas beachten?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Leo Beitrag anzeigen
                  Hallo liebes Forum, ich habe bei meinen Alufelgen dunkle Flecken festgestellt. Ich bin mir nicht sicher ob die Flecken durch Felgenreiniger entstanden sind, ob es Lack Unterwanderungen sind oder Verfärbungen. Sollte im Fall einer Unterwanderung der Bereich mit Klarlack versiegelt werden? Schon mal Danke für Eure Unterstützung.
                  Leo
                  Morgen,
                  das sind eingebrannte Kalkflecken, gern auch wenn man das Auto in Waschanlagen schiebt, oder in Waschparks wo das Wasser zu oft wieder recycelt wird. Die Trocknungszusätze (werden meist Heisswachs genannt) sind extrem agressiv.

                  Richtiger Felgenreiniger ist sehr Lackfreundlich und schonend, man sollte kein Zeug aus dem Baumarkt oder so benutzen, da sind sehr agressive Klamotten bei manchmal.

                  Beseitigen kannste das an sich nicht mehr so zu 100 Prozent, aber nahezu.

                  Probier mal den Billberry Wheelcleaner von Valet Pro, der ist gut und der Säuregehalt ist nicht zu hoch, Kalkflecken bekommt er trotzdem noch weg.

                  Anschliessend müsste das etwas poliert werden um die Stelle zu glätten damit zumindest der Rand nicht mehr so scharf auffällt. Ist natürlich schlecht ranzukommen mit der Maschine. Eventuell hilft dir da ein Polierschwamm für Bohrmaschine weiter, ist zwar nicht ideal aber besser als nix. Als Politur brauchste sowas wie die HCC400 von Menzerna oder die Perfect Finish von Sonax, sind beide für Rotationspolieren, also nicht für Exzenter sondern für Maschinen wo sich das Polierpad einfach nur dreht.

                  Die scharfe Kante in der Felge klebste mit einem Streifen Klebeband ab damit du die nicht durchpolierst, das wäre ja ärgerlich und das geht schnell an sone Kanten wenn das Polierpad da immer richtig drüberschrubbt.

                  Als Versiegelung damit sowas in Zukunft nicht ständig passiert kannste z.b. das C5 von Gtechniq nehmen was locker 1 Jahr auch bei Waschstraße hält, oder falls die Felge Pulverbeschichtet ist dann nimmste das Polymer Netshield von Sonax was nicht so lange hält aber das einzige ist das auch auf Pulverlack funktioniert. Kann ich dir auch fürs ganze Auto empfehlen, ist sehr easy, alle halbe Jahr einmal wieder druff damit und alles ist gut, unlackierte Plastikteile werden damit auch wieder schön.

                  Kommentar


                  • #10
                    Servus , bin da auch der gleichen Meinung,

                    Felgenreiniger von Liquid Elements Dust Cracker würde ich empfehlen in Zukunft (PH-Wert 8 ---fast Neutral)

                    Würde auf alle Fälle mal mit ner "schleifpolitur" (z.b 300 Menzerna) drauf gehen.

                    wünsch dir viel erfolg.

                    Kommentar


                    • #11
                      In der Waschanlage gibt es keine Kalkflecken. Das Wasser wird gereinigt und gefiltert mit Zusätzen die Öle, Bakterien und auch Kalk dem aufbereiteten Wasser entziehen.
                      Nur alle Wachszusätze schafft das Filtern und Zusätze nicht.
                      Wenn ein Wasserfleck nicht weggewischt wird entstehen diese hellen Ränder.
                      Und bei den Felgen werden diese durch den Bremsstaub dunkel.

                      Kann man Polieren oder mit Felgenreiniger eventuell entfernen. Und Versiegeln mit einem Schutzwachs.
                      Da stimme ich zu, wenn der Fleck noch nicht eingebrannt ist durch die Bremsen oder auch Sonnenenstrahlung.





                      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
                      Francis Picabia 1879-1953

                      Kommentar


                      • #12
                        Dann mal vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen.
                        Leo

                        Kommentar

                        Unconfigured Ad Widget

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X