Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Glasurit RATIO Scan II modernes Farbtonmessgerät

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Glasurit RATIO Scan II modernes Farbtonmessgerät

    Glasurit präsentiert mit Glasurit RATIO Scan II modernes Farbtonmessgerät – besonders für große Betriebe geeignet

    30.11.2009 Der schnellste Weg zum richtigen FarbtonWeitere Bilder und Informationen (3 Bilder)

    Bitte klicken Sie auf das Bild
    Vielfalt und Komplexität von Farbtönen macht die Farbtonfindung für die Autoreparaturlackierung zunehmend schwieriger und kostet die Lackier- und Karosseriebetrieben wertvolle Arbeitszeit. Mit dem neuen Farbtonmessgerät Glasurit RATIO Scan II präsentierte Glasurit jetzt eine Lösung. Das tragbare und batteriebetriebene Messgerät misst den Farbton exakt und führt mittels eines angeschlossenen Software-Programms schnell und einfach zur gewünschten Mischformel. Besonders für große Lackierbetriebe ist das Instrument bestens geeignet, da sie wegen ihres hohen Durchsatzes häufiger mit teilweise schwieriger Farbtonfindung konfrontiert werden.

    Glasurit RATIO Scan II misst den exakten Farbton direkt an der Karosserie des Fahrzeugs. Per Knopfdruck wird durch die integrierten Sensoren der Farbton gemessen. Diese Messergebnisse werden dann auf einen PC überspielt und mit der Anwendung des Glasurit Profit Manager oder dem Profit Manager Proweiter verarbeitet. Im Profit Manager verweisen die Messergebnisse auf die passenden Farbtonpaspeln aus dem Color Profi System (CPS) und die entsprechenden Mischformeln. Auch für neueste Farbtöne gibt es hier exakte Lösungen, dafür sorgen regelmäßige Updates. Die Mischformel kann direkt an der Waage ausgewogen und die Kundenfarbtöne gespeichert werden.

    Für Michel Bodeson, Produktmanagement Decklacke und Farbsysteme, ist Glasurit RATIO Scan II der schnelle Weg zum richtigen Farbton: „Der Prozess der Farbtonfindung wird deutlich beschleunigt, die Handhabung ist einfach, es gibt einen Farbtonspeicher für das Ablesen von verschiedenen Farbtönen des täglichen Bedarfs, kurzum, es handelt sich um ein rundum gelungenes System für unsere Kunden.“

    Quelle : glasurit.com
    Angehängte Dateien

  • #2
    Hallo 2er,
    bei Spies und Standox gibt es doch auch das Messgerät, mir fällt aber gerade der Name nicht ein.
    hast Du damit schon erfahrungen gesammelt?
    Ich habe letzens ein gebrauchtes, angeblich aus einer Insolvens ohne Rechnung von Privat und 1 Tag ald für 1000 € gesehen.
    aber wie sieht mit der Regestrierung und dem updates aus.
    Das ist warscheinlich auch schwe... teuer

    Kommentar


    • #3
      ... das Gerät kenn´ ich doch!
      Es ist das MA98 von X-Rite, das für die Messung von Effektlackierungen entwickelt wurde. Nicht zu vergleichen mit den Mehrwinkelgeräten, die es bisher für Metalliclackierungen gab (wie das MA68 von X-Rite oder das BYK-Gerät).
      Mit 1.000 € kommt man da nicht weit ...was dafür manchmal in ebay angeboten wird, sind Fabmessgeräte für Unilackierungen mit d8 oder 45/0 Messgeometrie.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von BusiLess Beitrag anzeigen
        ... das Gerät kenn´ ich doch!
        Es ist das MA98 von X-Rite, das für die Messung von Effektlackierungen entwickelt wurde. Nicht zu vergleichen mit den Mehrwinkelgeräten, die es bisher für Metalliclackierungen gab (wie das MA68 von X-Rite oder das BYK-Gerät).
        Mit 1.000 € kommt man da nicht weit ...was dafür manchmal in ebay angeboten wird, sind Fabmessgeräte für Unilackierungen mit d8 oder 45/0 Messgeometrie.
        Hallo Sylvia,

        unser Prophet II von Nexa wird wohl auch von X-Rite hergestellt. Was ist Deine Meinung zu den technischen Fähigkeiten? Anzahl der Meßwinkel etc. Unabhängig von der verwendeten Software.

        Grüße

        Thomas
        RTFM!

        Kommentar


        • #5
          Hallo Thomas,

          Prophet - sinniger Name für ein Farbmessgerät, da weiß man gleich, dass eine abschließende visuelle Kontrolle nicht fehlen darf!

          Kenne das Gerät nicht, habe mich nur kurz belesen und festgestellt, dass es sich um ein 5-Winkel-Gerät handelt. Es werden jeweils fünf Messungen unter verschiedenen Winkeln gemacht und dazu die Standard-Farbwerte L, a,b bzw. L, C, H ermittelt. Durch die 5-fach-Messung wird die vom Betrachtungswinkel abhängige Farbänderung der Metallics erfasst.

          Das MA98 bzw. baugleiche Ratio Scan II basiert auf einer völlig neuen Technik, bei der wesentlich mehr Winkel und Parameter berücksichtigt werden. Z. B. auch ein Flop-Index. Dieses Gerät ist in der Lage auch die verrücktesten Effektlacke messtechnisch zu erfassen. Dazu bedarf es aber auch einer speziellen Software, die es so nur von X-Rite gibt. Habe mir alles im April 2009 auf der European Coating Show in Nürnberg erklären lassen, dabei aber nur eine grobe Idee dessen bekommen, wie das Gerät funktioniert. Die Mathematik dahinter geht weit über die bisherigen Formeln in der Farbmetrik hinaus.

          Ich hoffe für euch, dass das Glasurit-Paket so geschnürt wurde, dass ihr von dem ganzen Rechenkram nichts mitbekommt bzw. wissen müsst.

          Einen "Grundkurs" Farbmetrik von mir gibt es übrigens HIER

          Kommentar


          • #6
            Zitat von BusiLess Beitrag anzeigen
            ... das Gerät kenn´ ich doch!
            Es ist das MA98 von X-Rite, das für die Messung von Effektlackierungen entwickelt wurde. Nicht zu vergleichen mit den Mehrwinkelgeräten, die es bisher für Metalliclackierungen gab (wie das MA68 von X-Rite oder das BYK-Gerät).
            Mit 1.000 € kommt man da nicht weit ...was dafür manchmal in ebay angeboten wird, sind Fabmessgeräte für Unilackierungen mit d8 oder 45/0 Messgeometrie.
            ich meinte nur das der verkäufer es fir 1000€ eingestellt hatte, und eauch keiner drauf geboten hatte.
            Der verkäufer hatte auch geschrieben neupreis 4000€.
            Meinefrage war nur, ob ich was mit soeinem Gerät anfangen kann???
            Weil ich doch dann Regelmässiege Updates brauche und es bei Spies Hecker Regestrieren muss, um es im CR Plus Progamm nutzen zukönnen.
            Oder liege ich da falsch???

            Gruß dirk

            Kommentar


            • #7
              Hallo Dirk,

              HIER mehr Infos zum "ColorDialog spectro" von Spies Hecker. Scheint baugleich zu sein mit dem "BYK-mac" - hat nur eine andere Gehäusefarbe!

              Du solltest dich beim Verkäufer erkundigen, was alles im Lieferumfang enthalten ist. Danach Spies Hecker kontaktieren und evtl. auch BYK, um festzustellen, was an Folgekosten auf dich zu kommt bzw. ob ein Service bei einem nicht offiziell gekauften Gerät überhaupt möglich ist. Wenn das Gerät wirklich nur 1 Tag alt ist, also neu und nicht gegen Rechnung verkauft wird, wie ist es dann der Konkursmasse entkommen?!

              Kommentar


              • #8
                Ich habe die Auktion nur beobachtet, und es hatte auch keiner drauf geboten. Die Auktion ist auch schon ca 4 wochen her.

                Das der nicht aus einem Konkurs stammt , dürfte doch jedem einleuchten, sonst wäre ja auch alles an zubehör usw mit dabei und abgebildet.

                Kommentar

                Unconfigured Ad Widget

                Einklappen
                Lädt...
                X