Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weltweit größtes Farbtonarchiv wächst weiter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weltweit größtes Farbtonarchiv wächst weiter

    28.01.2009
    Weltweit größtes Farbtonarchiv wächst weiter

    · Sie sind schon stolze 70 Jahre alt – und dennoch gelten sie als spektakuläre Neuzugänge im weltweit größten Farbtonarchiv: Um 29 historische Farbtöne für BMW-Modelle aus den 1930er Jahren hat Glasurit, Lackmarke der BASF Coatings, seine Farbtondatenbank erweitert. BMW stellte dem Team „Farbtoninformation“ von Glasurit die kostbaren Originalmuster zur Verfügung. Derartige zeitgenössische Lackmuster-Raritäten in diesem perfekten Zustand sind normalerweise unauffindbar.

    Auf der Vorderseite sehen die historischen Farbtonmuster fast unscheinbar aus. Hier finden sich Informationen, um welches Modell aus welcher Baureihe es sich handelt. Bei einem Blick auf die Rückseite bekommen Lackierer und Oldtimerfreunde leuchtende Augen: Dort zeigen zwei Stoffproben, wie das Verdeck und die Polsterung des Wagens ursprünglich ausgesehen haben. Außerdem enthält die Rückseite eine Probe der Originallackierung.

    Das Glasurit-Team konnte die Muster und die dazugehörigen Mischformeln den Glasurit COLOR-PROFI-Systemen zuordnen. Auch hier wurde wieder deutlich, welchen Fundus an Farbtoninformationen das COLOR-PROFI-System gerade bei der Farbtonbestimmung für klassische Fahrzeuge bietet.

    BMW-Enthusiasten und Glasurit-Werkstätten können unter www.glasurit.com jetzt weltweit per Mausklick die Mischformeln für die historischen BMW-Farbtöne abfragen und den Originalfarbton mit aktuellen Glasurit-Lacken ausmischen. Um die Farbtonsuche zu erleichtern, haben die Glasurit-Farbtonexperten gemeinsam mit BMW die Farbtöne in der Datenbank den jeweiligen BMW-Modellen der 1930er Jahre zugeordnet. Somit können die Werkstätten exakt bestimmen, welchen Farbton beispielsweise der legendäre BMW 326, Baujahr 1936, hatte.

    Die historischen Farbtonmuster sind längst wieder bei BMW in München – doch das Glasurit-Farbtonarchiv ist um 29 Raritäten reicher.


    Quelle: www.lackiererblatt.de

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X