Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lehrling / Neues Lehrbuch Fahrzeuglackierer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lehrling / Neues Lehrbuch Fahrzeuglackierer

    Es gibt wieder ein neues Lehrbuch für Fahrzeuglackierer.




    Dieses Lehrbuch orientiert sich am KMK-Rahmenlehrplan und an der Ausbildungsordnung für den Beruf des Fahrzeuglackierers. Es enthält ein lernfeldübergreifendes Kapitel sowie für jedes Lernfeld ein eigenes Kapitel. Jedes Lernfeld-Kapitel besteht aus zwei Teilen:
    1. Informationen mit den Inhalten, die vom Lehrplan gefordert sind.
    2. Eine Lernsituation, wo ein Arbeitsauftrag bearbeitet wird – von der Auftragsannahme bis zur Übergabe an den Kunden.
    Besonders die Lernsituationen stellen den Bezug zur Praxis her.
    Daher ist dieses Lehrbuch für den Lernfeldunterricht in der Berufsschule, in der betrieblichen Ausbildung und zum Selbststudium geeignet.

    Ich habe es hier und schau es mir die Tage mal an.
    Wir werden sogar im Link Verzeichnis des Buches erwähnt ^^ (aber noch als www.diespritzer.de ).

    ISBN: 978-3-582-03178-5
    Preis: EUR 47,60


    Zum Probelesen hänge ich ne PDF an.


    Quelle: www.handwerk-technik.de
    Angehängte Dateien

  • #2
    Ich habe das Buch bestellt und heute bin ich dazu gekommen das Buch von Seite 1 bis zum schluss zu lesen. Ich bin Amateur und suchte ein Buch das mir hilft meine Fehler zu erläutern und mir Basiswissen beizubringen.

    Ich finde das Buch klasse =)

    Kommentar


    • #3
      also ich habe ja auch nach dieser Gliederung gelernt und die ist schon top.

      nur leider ist der erste eindruck von meiner Sicht her nicht gut.
      Auf den ersten blick zwar schon, nur lassen die Bilder einen schon zweifeln!

      zwei Beispiele:
      1.: Thema smart repairt und der Kollege Spachterl über den spalt zwischen Stoßstange und Seitenwand ohne sich den zuzukleben... viel Spaß beim schleifen!!!!
      Und beim Füller schleifen ist sie wieder nicht geschützt !!!

      2.: Das auto wird vorn Links Lackiert und der spiegel ist noch dran O_ô... .

      Sicher muss man das mal machen, aber die "feine englische" art is das nicht! Und so sollte man das auch nicht lernen!

      Bilder im Anhang

      MFG
      Matze
      Angehängte Dateien

      Kommentar


      • #4
        nun sein wir doch nicht mal so kleinlich, sonst könnte man sagen, die Baumwollhandschuhe
        sind nicht Fusselfrei, Schuppenprobleme hat der Lackierer wahrscheinlich auch nicht, sonst würde er die Kapuze benutzen ( bei der letzen Lackierung in rot hat er Sie ja auch nicht aufgehabt und gehörig was abbekommen ) und die Löcher vom Türgriff hätte man ja auch
        noch etwas tapen können.
        ..........der Weg ist das Ziel !

        Kommentar


        • #5
          Solange das Endergebnis in Ordnung ist, soll jeder so wie er am besten kann.

          Wenn man ein paar Betriebe hinter sich hat und jeder macht es anders, weißt Du wovon ich schreibe.
          Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
          Francis Picabia 1879-1953

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen
          Lädt...
          X