Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme im Betrieb! Benötige dringend Hilfe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GTI-BOY
    antwortet
    Hallo melde mich mal wieder!

    Uff... so hab jetzt diese "Prüfung" hinter mir. Habe richtig geschwitzt und ehrlich gesagt auch müde.

    Nun weiss ich jetzt wieder viel mehr und kann meine Schwachstellen noch besser trainieren. Vorallem mit der Zeit.
    Das Ergebnis ist nicht berauschend aber für das was ich Betrieb gemacht habe...
    Nächste Woche kann ich euch mehr davon erzählen. Die Experten werden es erstmals prüfen. Dann muss ich noch einen Tankdeckel aus Aluminium machen (Durchschweissen).
    Werde versuchen das ganze dann einmal zu fotografieren damit es einwenig vertändlicher wird.


    Vielen Dank für eure Beiträge. Diese fahrzeugakedemie würde mich sehr interessieren. Aber die ist wahrscheinlich weit weg und noch das grössere Problem sind die Kosten... aber ist trotzdem nett von euch. Hab mich dort einmal wenig schlau gemacht.

    Kennt sonst Jemand evtl. hilfreiche Tipps die im Internet stehen?

    Wünsche euch allen ein schönes weekend! Bye

    Einen Kommentar schreiben:


  • UWG1
    Ein Gast antwortete
    GTI-BOY

    Ich wünsche Dir auf alle Fälle viel Glück! Denke Du wirst irgendwann mal mit deinem Willen, ein guter Karosseriebauer... So wie Dir ging es mir ebenfalls. Gelernt habe ich Gas-Wasser. Wirklich gelernt hab ich aber alles was mit Klempner zu tun hat. Meine Prüfung hab ich auch nur bestanden, weil ich angeblich das beste Klempnerstück meiner Truppe hatte... Von Gas-Wasser hab ich wenig Ahnung.

    Selbes Spiel bei einem bekannten Lackierer von mir. Spachteln kann der im Dunkeln bei Schlaf, aber lackieren musste er sich selbst bei bringen...

    Aber schau mal ins Kadett-Forum rein. Da such mal "JuppesSchmiede" der ist Karosserieklempner, hat das also gelernt und kennt sich mit den ganzen Werkzeugen aus. Von seinen Tips her, habe ich bisher viel umsetzen können!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Thomas
    antwortet
    Farbmetrik?

    Einen Kommentar schreiben:


  • BusiLess
    Ein Gast antwortete
    ... bin halt´ vielseitig interessiert! Fachidioten gibt´s auf der Welt schon genug ...

    Gruß
    Sylvia

    P.S. Farbmetrie??

    Einen Kommentar schreiben:


  • b2b
    Ein Gast antwortete
    Zitat von BusiLess Beitrag anzeigen
    Ich spreche aus Erfahrung - habe den Kurs "Schweißen & Hartlöten" absolviert!

    Ja klar, steht auch im direkten Zusammenhang mit Farbmetrie



    Einen Kommentar schreiben:


  • BusiLess
    Ein Gast antwortete
    Hallo,
    nicht ganz billig das Vergnügen, aber erstklassige Kurse bietet die Fahrzeugakademie in Schweinfurt:
    www.fahrzeugakademie.de

    Ich spreche aus Erfahrung - habe den Kurs "Schweißen & Hartlöten" absolviert!

    Gruß
    Sylvia

    Einen Kommentar schreiben:


  • GTI-BOY
    antwortet
    WOW recht herzlichen Dank für eure beiträge! Hat mich riessig gefreut und mir auch ein bisschen Mut gegeben. Bin halt auch scheu

    Habe mich jetzt lange nicht mehr gemeldet. Da ich auf den richtigen Zeitpunkt gewartet habe.

    Hate jetzt ein Gespräch mit meinem Meister gehabt und konnte hoffentlich meine Sorgen und Probleme ihm klar machen.

    Darf von Dezember an nun jeden Samstag in den betrieb gehen und für mich üben... Naja, wenigstens etwas! Muss mich halt immer wieder selbst motivieren und Initativen ergreiffen.

    Bin soeben nicht im Betrieb sondern in einem Kurszenter der 4 Wochen (an je drei tagen) dauert. Jetzt werden wir wie eine echte Prüfung durchspielen. Ich vermute das sie voll in die Hose gehen wird. Kann aber so dann genau sehen was ich noch üben muss und mich so auf dies voll konzentrieren.

    Hat jemand evtl schon mal gute Ideen oder noch besser Pläne. Zum beispiel treiben.... etwas sinvolles und denoch anspruchvoll. (Aeschenbecher oder so?

    Recht herzlichen Dank. Werde mich wieder melden.. bye

    Einen Kommentar schreiben:


  • Daninz
    Ein Gast antwortete
    Hallo, habe selber Lehrlinge in CH ausgebildetund kann dir nur sagen dass das eine riesen Sauerei ist.

    Der Vorschlag von crossi ist super! Setze aber wirklich eine kurze Frist an. Bis mitte nächste Woche sollten die Abmachungen stehen.

    Auf jeden Fall solltest du aber Deinen Klassenlehrer sofort über den Missstand informieren, ev. kann er noch was richten.
    Wenn bis zur Frist nichts passiert, den Chef nochmals ansprechen und ihm noch eine Woche Zeit geben. Wenn das nichts bringt solltest du echt mit der Lehrlingskomission kontakt aufnehmen. Die können dich im Notfall auch an einen anderen Betrieb weitervermitteln.
    Du bist im letzten Lehrjahr, da sollte eigentlich nur noch ein Feinschliff nötig sein und nicht 1./2. Lehrjahrs Arbeit verrichtet werden.

    Es ist echt Zeit da richtig Dampf zu machen, an der Prüfung wirsd du nichts geschenkt kriegen!!!

    Wünsche dir maximale Erfolge!

    Daninz

    Einen Kommentar schreiben:


  • andi1712
    Ein Gast antwortete
    Hy Martin!!

    Günter und Plast-X haben schon gute Ideen eingebracht die dir helfen könnten.

    Zwecks dem Aluminium löten:
    Es gibt einFlussmittel am besten im Fachgeschäft besorgen, die streichst du auf dein zu schweißendes Aluminiumteil auf bis so ca 5mm von der zukünftigen schweißnaht auf. Dann gibst du den Alminium lot bei und erwärmst das ganze zuerst wird das Flußmittel weiß und dannach legt sich deine Naht wie von selbst an. Das ganze mit einer Acetylengaß Überschuss Flamme. Aber nicht zu heiß weißt ja wegen dem niedrigen Schmelzpunkt von Aluminium.

    Ist halt Übungssache

    Link

    Mfg Andi

    Einen Kommentar schreiben:


  • crossi
    Ein Gast antwortete
    Glaube auch ernsthaft das er mir nichts mehr beibringen will.
    Hi Martin,

    probiere mal folgendes:

    - verfasse eine handschrifliche (ist persönlicher) Liste mit den Arbeiten, die du nicht kannst bzw. noch verbessern willst. Nimm z. B. Karosseriearbeiten als Oberpunkt und liste ein paar konkrete Tätigkeiten wie ausbeulen, verzinnen usw. auf.

    - Wenn dein Chef mal etwas Zeit hat und gut gelaunt ist, legst du ihm die Liste vor. Erzähl ihm, dass dies alles Punkte sind, bei denen du dich noch für die Prüfung verbessern willst und dich freuen würdest, wenn er dir hilft.

    - Jetzt musst du mit ihm irgendwie einen Plan entwerfen, wie ihr die Liste arbeitstechnisch in die Tat umsetzen könnt. Am leichtesten geht dies, wenn du den Chef selbst einen Vorschlag machen lässt. Jeder Mensch ist mehr oder weniger eitel und freut sich, wenn er seine Ideen einbringen kann. Die Abmachungen schreibst du auch in Kurzform auf das Blatt.

    - Wenn es bei der Umsetzung dann hapert - was bei dir wohl der Fall sein wird - nimm den Zettel und sprich mit dem Chef darüber, dass ihr doch eigentlich bis zum Freitag, den ??.??.?? dies und jenes erledigen wolltet und ob er eine Idee hätte, wie man dies demnächst nachholen könnte? Wie schon gesagt, jeder Mensch ist eitel.
    Hast du hingegen etwas geschafft, nimm einen dicken grünen Stift und setz hinter den Teilpunkt eine großen Haken, so dass dieser sofort ins Auge fällt. Auch die Haken würde ich bei Gelegenheit mit dem Chef durchgehen. Jeder Mensch freut sich über ein positives Feedback! Du weißt schon: Jeder Mensch ist ... ;-)

    Kann sein, dass ihm mit dieser Methode erst bewusst wird, dass er manches hat schleifen lassen.

    -Wenn der Chef aber mit der Zeit genervt reagiert, "dreh den Spieß einfach um": Sprich einen Arbeitskollegen an, ob er bereit wäre, dir das Ausbeulen beizubringen, zumal gerade ein Unfallwage reingekommen ist.
    Dann schnappst du dir sofort die Liste, gehst noch vor Arbeitsbeginn zum Chef und sagst freundlich, dass der Kollege XY dir jetzt dies und jenes beibringen könnte, das auf der Liste noch nicht abgehakt ist und frägst, ob er etwas dagegen hat? Wenn er Termingründe als Hindernis angibt, schlag einfach vor, dass du die Putzaktion freiwillig nach dem eigntlichen Dienstschluss machen würdest. Bei so einem "Totschlagargument" kann kein Chef aus.

    Probier´s einfach mal aus. Auch "Chefs" kann (und muss) man manchmal etwas erziehen. Erziehung geht am besten mit Lob und Erfolgserlebnissen - und dies gilt auch für den Chef. Wenn er am Schluss noch dazu der Meinung ist, dass "SEIN Zeitraster" es ermöglicht hat, wird auch er sich über die abgearbeitete Liste freuen.

    Also positiv denken, wünsche viel Glück und Erfolg!

    Günter

    Viel Glück

    Günter

    edit: Habe gerade gesehen, dass plast-x fast zeitgleich die fast identische Idee eingestellt hat. Kann also gar nicht mehr schief gehen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • GTI-BOY
    antwortet
    Vielen Dank für den Ratschlag. Da brauche ich aber grosse Überwindung...
    Werde mir mal Stichworte aufschreiben und darüber gedanken machen.

    Hier war mal Jemand (soviel ich weiss Karosseriebauer, bin mir aber nicht sicher) der hat da einige wunderschöne Beiträge reingestellt.

    Vorallem sein Projekt mit seinem Golf 2 hat mich unheimlich fasziniert. Der hatte den ganzen Motorraum gecleant. So eine saubere Arbeit was er da geleistet hat. Bewundere ihn sehr. Kann sich jemand daran erinnern. Hätte da noch ein paar Fragen an ihn. Noch ein schöner Abend. Bye Martin

    Einen Kommentar schreiben:


  • plast-x
    Ein Gast antwortete
    @ gti-boy

    frag mal deinen chef, ob er mit deinen arbeiten, die du ausführst
    zufrieden ist!
    wenn er es bejat, kannst ihm sagen: das ist schön, daß sie sehen wie toll ich fzg reinigen
    und stoßfänger montieren kann, nun sei es aber an der zeit,
    dinge weiter auszubauen die du nicht kannst.

    mit anderen worten, arschbacken zusammenkneifen, hol dir nen offiziellen termin (nicht zwischen tür und angel) und trage
    dein anliegen sachlich, ruhig und gelassen vor.
    ich weiß, klingt leichter als gesagt, aber der spengelt auch nur mit nem hammer (oder kocht auch nur mit heißem wasser).
    der sieht vielleicht einige dinge garnicht, weil der den kopp voll hat und
    nicht registriert dass du bald fertig bist und dir noch know how fehlt.

    wie gesagt, frag ihn wann er mal zeit für dich für ein gespräch hat, ruhig mal nach feierabend, und bring ihm bei, dass du toll autos putzen kannst, aber zum bestehen der prüfung einfach mehr berufsrelevante arbeiten gehören.

    mach dir stichpunkte fürs gespräch, um vorbereitet zu sein,
    (was fehlt dir wo) um ihn gezielt drauf ansprechen zu können und sogar ggf ein zeitfenster abzustecken wann du welche abteilung durchlaufen kannst.

    wünsche dir viel erfolg - kannst ja mal berichten...
    Zuletzt geändert von ; 14.10.2009, 20:46. Grund: ergänzung

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Zitat von GTI-BOY Beitrag anzeigen
    . Aber da hat sich nie ein Karosseriebauer gemeldet.
    Die sind wohl Schüchtern.

    Ich kenne mindestens zwei hier, aber man kann die natürlich nicht zwingen, mit ein paar Tipps rüber zu kommen.

    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • GTI-BOY
    antwortet
    Hallo Holger, vielen Dank.

    Weiss schon das die meisten hier Lackierer sind. Gebe aber die Hoffnung trotzdem nicht auf. Habe zudem leider auch kein Karosserie Forum gefunden. Hatte ja schon einmal Nachgefragt. Auch für Hefte. Aber da hat sich nie ein Karosseriebauer gemeldet.

    Gruss Martin

    Einen Kommentar schreiben:


  • Holger
    antwortet
    Moin, Martin.

    Ich würde Dir ja gerne Helfen, aber mit Schweißen bin ich nicht so geübt.

    Wir haben hier ja ein paar Blechner, warte bis sich einer Meldet.

    Obwohl in der Theorie es nicht so leicht ist, jemanden etwas zu erklären.

    Gruß

    Holger

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen
Lädt...
X