Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meisterprüfung Teil 3 Fragen 2007

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meisterprüfung Teil 3 Fragen 2007

    ...So, werd so wie ich Zeit habe und ich mich daran erinnere immer mal paar Fragen von Teil 3 der HWK Arnsberg reinsetzen. Die ganze Prüfung gibt es KEINE Kreuzchenfragen. Also nix mit Auswahl...

    Also zum Buchführungsteil kann ich nur sagen: 2 Std. Zeit. Wir hatten einen kpl. Monat (Belegsatz) vorliegen Ausgangsrechnungen, Eingangsrechnungen, Kassenbuch, Bankauszüge, Lohnabrechnungen und noch paar Privatentnahmen, Geschäftsessen, Abschreibungen dabei. So diese mussten wir vorkontieren und durchrechnen, d.h. Betrag-Sollkonto-Habenkonto-Steuerschlüssel etc.! Danach musste genau der Belegsatz ins Finanzbuchhaltungsprogramm "Der PC Kaufmann" eingehämmert werden und abschließend Journal,Bilanz und G+V Rechnung ausgedruckt werden.

    Anschließend 1 Std. Fragen zum Buchführungsteil beantworten.
    1.Frage Sachaufgabe Kostenrechnung:
    Schreinermeister - Auftrag f. Fenster und Türen etc.
    -Deckungsbeitragberechnung
    -Zusatzauftrag - Kosten berechnen - Lohnt sich der Auftrag?
    -Einzelgewinne berechnen - Gesamtgewinne etc...
    2.Frage: Die Inventur - 4 Arten aufzählen, erklären
    3.Frage: ....fällt mir wieder ein...

    später mehr, heut wird sich erstmal gepflegt betrunken....
    Leute, denkt an den EP !!!

  • #2
    RE: Meisterprüfung Teil 3 Fragen 2007

    nadann, prost

    Kommentar


    • #3
      Na da bin ich gespannt
      Ich behalte das hier im Auge und mach bei bedarf
      mal ein extra Backup, währe schade wenn du dir richtig mühe machst und dann mal was weg kommt.

      Also leg los.

      Kommentar


      • #4
        RE: Meisterprüfung Teil 3 Fragen 2007

        Original von /8Coupè


        später mehr, heut wird sich erstmal gepflegt betrunken....

        gut, das man dafür keine Meisterprüfung braucht... =)

        Prost

        Kommentar


        • #5
          RE: Meisterprüfung Teil 3 Fragen 2007

          Original von /8Coupè
          ...So, werd so wie ich Zeit habe und ich mich daran erinnere immer mal paar Fragen von Teil 3 der HWK Arnsberg reinsetzen. Die ganze Prüfung gibt es KEINE Kreuzchenfragen. Also nix mit Auswahl...

          Also zum Buchführungsteil kann ich nur sagen: 2 Std. Zeit. Wir hatten einen kpl. Monat (Belegsatz) vorliegen Ausgangsrechnungen, Eingangsrechnungen, Kassenbuch, Bankauszüge, Lohnabrechnungen und noch paar Privatentnahmen, Geschäftsessen, Abschreibungen dabei. So diese mussten wir vorkontieren und durchrechnen, d.h. Betrag-Sollkonto-Habenkonto-Steuerschlüssel etc.! Danach musste genau der Belegsatz ins Finanzbuchhaltungsprogramm "Der PC Kaufmann" eingehämmert werden und abschließend Journal,Bilanz und G+V Rechnung ausgedruckt werden.

          Anschließend 1 Std. Fragen zum Buchführungsteil beantworten.
          1.Frage Sachaufgabe Kostenrechnung:
          Schreinermeister - Auftrag f. Fenster und Türen etc.
          -Deckungsbeitragberechnung
          -Zusatzauftrag - Kosten berechnen - Lohnt sich der Auftrag?
          -Einzelgewinne berechnen - Gesamtgewinne etc...
          2.Frage: Die Inventur - 4 Arten aufzählen, erklären
          3.Frage: ....fällt mir wieder ein...

          später mehr, heut wird sich erstmal gepflegt betrunken....
          Aua, hört sich krass an. Willste Steuerberater werde? :rolleyes: =)

          Prost!


          Thomas
          RTFM!

          Kommentar


          • #6
            Na dann krach dich mal ordentlich weg heute!

            Hast es dir verdient Alter!!!!!

            Kommentar


            • #7
              /8Coupè

              Wie sieht es den nun aus ?
              Kommt dazu was von dir ?

              Kommentar


              • #8
                Na klar doch! Wollte nur noch nich sooooo viel rumposaunen über Fragen und so, wenn ich letztendlich vielleicht nicht bestanden habe. Das hat sich aber gottseidank erledigt! Hier noch paar Fragen zu Teil 3:

                - Pacht-, Miet-, Kauf- und Leasingvertrag erläutern,
                Kündigungsmöglichkeiten und -fristen unterscheiden!
                - Erklären sie das Ökonomisches Prinzip!
                - Erklären sie die Begriffe Eiserner Bestand, ABC Analyse, und Optimale
                Bestellmenge hinsichtlich der Lagerwirtschaft / Beschaffung.
                - Erklären sie den Begriff Abschreibung, nennen sie die geläufigsten
                Abschreibungsarten im Handwerk und unterscheiden sie bezüglich
                ihrer Vor- und Nachteile!
                - Was sind Geringwertige Wirschaftsgüter und was muss man bezüglich
                ihrer Abschreibung beachten.
                - Unterscheiden sie Bonus, Skonto und Rabatt!
                - Erläutern sie den Begriff Eigenfinanzierung und nennen sie 3 Beispiele!
                - Unterscheiden sie Dauerauftrag und Einzugsermächtigung und nennen
                sie je 1 Beispiel!
                - Was versteht man unter Eigentumsvorbehalt?
                - Nennen sie 4 Sicherungsrechte!
                - Nennen sie Beispiele für außerordentliche und für betriebsfremde
                Aufwendungen!
                - Unterscheiden sie Aufwand und Kosten!
                - Nennen sie die 5 Säulen der Sozialversicherung und ordnen sie
                chronologisch!
                - Was besagt die Goldene und Silberne Finanzierungsregel?
                - Was besagt der Brutto-Cashflow und wie berechnen sie ihn?
                - Erklären sie die Liquidität 1./2. und 3. Grades und wie berechnen sie
                diese?
                - Erklären sie die Bedeutung der Lohnsteuerklassen und erklären sie die
                jeweiligen Klassen!

                - Dann noch paar Sachaufgaben wo es um
                -Auswahlinstrumente zu Einstellung von
                Arbeitskräften/Bewerbern
                -Kündigungsschutzgesetze, Kündigungsfristen, Gleichstellung
                Mann/Frau
                -Motivation, -arten, Betriebsklima, Menschenführung
                -Pflichten des Arbeitgebers aus einem Arbeitvertrag

                - Weiterhin waren Bilanzen von zwei Jahren gegeben inkl. GuV
                Rechnungen und externen Betriebsvergleich. Dafür sollte man
                dann die Ertrags- und Kostenentwicklung analysieren, Gründe nennen
                und Maßnahmen vorschlagen. Eigenkapitalsentwicklung beschreiben
                + Zahlen vergleichen.
                - Kennzahlen erklären und berechnen: Eigenkapitalsquote,
                Eigenkapitalsrentabilität,
                Forderungsintensität, Unternehmensrentabilität, Dynam.
                Entschuldungsgrad, Anlagegrad


                ...sooo mehr fällt mir im Moment nich ein. Werd aber am WE mal in
                meine Aufzeichnungen reinsehen!
                Gute Nacht!
                Leute, denkt an den EP !!!

                Kommentar


                • #9
                  wie jezt ?
                  Haste bestanden ?
                  Duuuuuuuuu

                  Kommentar


                  • #10
                    ...stimmt, ick kann doch eigentlich nüscht!!!!!
                    Leute, denkt an den EP !!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Original von /8Coupè
                      ...stimmt, ick kann doch eigentlich nüscht!!!!!
                      Stimmt

                      quatsch , dann Gratuliere ich mal.
                      Kannst mich ja dann jetzt Ausbilden

                      Kommentar


                      • #12
                        Ausbildung war schon Teil 4! Mensch muß man dir denn alles beibringen? =) =)

                        ...danke hab heut erst die Ergebnisse bekommen!
                        Leute, denkt an den EP !!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Original von /8Coupè
                          Ausbildung war schon Teil 4! Mensch muß man dir denn alles beibringen? =)
                          Typisch Meister
                          Kaum Fertig ,schon werden sie Arrogant *wegrenn*

                          Aber passt schon , dann haben wa halt noch einen hier der weiss
                          was Sache ist , ist ja auch nicht schlecht.

                          So , jetzt höre ich auf, wer weiss , vielleicht Arbeite ich ja mal
                          unter dir
                          Dann währe es besser wenn du mich noch ein wenig leiden könntest,
                          sonst darf ich dann den ganzen Tag irgendwelchen Unterbodenschutz abschaben

                          Stell aber auf jeden Fall noch mal ein paar weiter Infos hier rein.

                          P.S.

                          Was kostet der Spaß eigentlich mittlerweile ?



                          .

                          Kommentar


                          • #14
                            Original von 2er


                            Typisch Meister
                            Kaum Fertig ,schon werden sie Arrogant *wegrenn*
                            Aber echt mal.....sone arrogante Type!

                            Kommentar


                            • #15
                              Congrats! Willkommen im Club

                              Thomas
                              RTFM!

                              Kommentar

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X