Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rauen Lack beseitigen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rauen Lack beseitigen

    Hallo zusammen,

    Ich habe die Tage bevor es kalt und nass wird genutz um meinen Ford Focus Baujahr 2004 ausgiebig zu entrosten und zu lackieren. Da dies für mich das erste mal war, dass ich lackiert habe war es nicht einfach aber hat mir sehr viel spaß gemacht und ich bin auch recht zufrieden. Wäre da nicht das raue lackbild an manchen Stellen. Ich weiß nicht was es ist, Staub, Sprühnebel oder ob der Spachtel Wasser gezogen hat. Ich habe die Roststellen nach dem entrosten mit Epoxy grundiert, danach mit Spritzspachtel gefillert und zuletzt lack und klarlack aufgetragen. Dazwischen natürlich geschliffen, entfettet usw. Der Spritzspachtel ist laut Anleitung überlackierbar und die Stellen die ich damit dick behandelt habe zeigen auch keine Fehler.
    Ich lasse das ganze nun trocknen weil alles 1k komponenten waren. Grifffest ist alles bereits. Ich füge mal ein paar Bilder an, damit ihr mir Tipps geben könnt für das finish. Der Farbunterschied ist nicht so schlimm und auch das es etwas matter geworden ist als der Originale Lack. Das wichtigste ist, dass die Karre noch ein paar Jahre mit macht^^ Den rauen Lack würde ich nun mit 2000 nass glatt schleifen und danach mit rot weiss aufpolieren wollen. Vorher möchte ich hier jedoch nachfragen damit ich keinen Fehler begehe. Auf dem Bild unten ist der raue Lack der helle weiße Schleier. Vielen Dank im Vorraus für alle Antworten




    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1508540838.jpg


  • #2
    Ich würde sagen das sich das gut anhört was du vorhast. wen du aber nun schleifen willst und dan polieren willst (ganze flache) dann besteht die Chance auf durchschleifen oder nach einen halben Jahr kommt das geschliffene zum Vorschein leicht.

    wen das wirklich mal so sein soll und nicht 100prozentig, dan lieber vorsichtig mit schleif Politur den Glanz so gut es geht raus holen (kanten aufpassen) und feiner Politur wiederholen.

    Bedenke 2 Wochen fahren und das heck ist dreckig sieht keiner

    Kommentar


    • #3
      Mit Polieren wird das nichts. Die Flecken sind unter dem Klarlack. Fehler in der Vorbereitung, sprich Grundierung und Spritztechnik.
      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
      Francis Picabia 1879-1953

      Kommentar


      • #4
        Jo.. das sieht doch schwer nach Silberwolken aus.
        Dieses Ford Silber.. Hölle. Hab ich mir auch die Zähne dran ausgebissen.
        Jeder kleinste Fehler im Untergrund wird sichtbar.
        Wolkengarantie wenn man nicht wie ein Roboter zieht.
        Wer später bremst fährt länger schnell.

        mfg, Jörg

        Kommentar

        Unconfigured Ad Widget

        Einklappen
        Lädt...
        X