Werbung Global Artikel

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lackfrage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lackfrage

    Hallo zusammen, meine Name ist Steffen, ich bin 39 Jahre und benötige euren fachmännischen Rat.
    Ich möchte 2Kotflügel sowie die beiden vorderen Türen meines Passat GT Syncro neu lackieren.
    Ich habe noch nicht allzuviel Erfahrung im Lackieren und somit wollte ich mich bei euch mal informieren, welche Möglichkeiten bestehen?!
    Folgenden Lackaufbau hatte ich in Erwägung gezogen:

    Altlack wurde nahezu komplett mit 180er Papier entfernt, teilweise ist noch minimal Grundierung vorhanden.
    Kleine Dellen wurden bereits mit Polyesterspachtel verfüllt.
    Als Grundierung hatte ich an Sikkens Primer Surface EP II gedacht,
    anschließend eine 2K Acrylfüller und diesen nach Durchtrocknung mit 400er und 600er Papier schleifen.

    Bezüglich Basis und Klarlack bin ich nun auf einen Rat eurerseits angewiesen.
    Da das Fahrzeug ja Baujahr 85 ist, gehe ich noch von einem Acryllack aus.
    Wie verhält sich das mit dem Basislack?!
    Farbe lautet LP7Y oder Flashsilber Metallic.
    Gibt es noch Acrylbasislacke oder sind diese nur noch WB Lacke erhältlich?!
    An Klarlack dachte ich an Spies und Hecker Acryllack.
    Das Ganze wird mit einer HVLP Pro Teck 2650, in einer großen, ganzflächig gefliesten Waschhalle mit Heizung bei ca. 22Grad gespritzt.

    Grundierung und Füller mit 1,8er Düse,
    Basis und Klarlack mit 1,4er Düse.

    Basislack wollte ich lediglich kurz ablüften lassen um zeitnahe den Klarlack aufzutragen.

    ich freu mich auf euer Feedback.

    Viele Grüße, Steffen

  • #2
    Moin Steffen,

    Passat 32B? Wenn ja, ich liebe.....

    Acryllack ist noch erhältlich, er wird nur seitens der Hersteller/Lieferanten nicht mehr offiziell vermarktet. Aber auf Nachfrage wird er ohne Probleme noch geliefert. Ich empfehle, einen Lieferanten zu suchen, der sich bemüht, die passende Nuance zu liefern; selbige wurden ja im Produktionsprozess über die Jahre immer wieder abgeändert. Das bedeutet – von LP7Y kann es verschiedene Nuancen geben, die sich deutlich unterscheiden. Empfehlen kann ich hinsichtlich Beratung den Forumsshop aber auch Ludwig Lacke, die ebenso ein Herz für Hobbylackierer haben.

    22 Grad liest sich gut, hinsichtlich Düsengrößen und Lackierpistolen muss man aber ins Detail gehen. Hobbylacker vernachlässigen das gerne – und denken dann „Das wird schon...“, wundern sich aber, dass das Ergebnis dann so schlecht wird – so ging es auch mir.

    Füller mit 1,8er-Düse – yo, kann okay sein, oder auch nicht. Mein Epoxy rotzt mit 2,0er-Düse immer rum, wenn ich ihn nicht verdünne, obwohl das Datenblatt sagt, dass eine 1,8er-Düse okay sein müsste – also bitte ausprobieren!

    Basis und Klarlack mit 1,4er Düse – Basis mit 1,4er Düse ist okay, für Klarlack ist 1,3er oder 1,2er besser. Aber auch hier gilt: Ausprobieren, das ist von vielen Faktoren abhängig und auch vom Anspruch vom Ergebnis abhängig.

    Klarlackauftrag nach dem Basislack: Auch hier gilt – Datenblätter (sofern vorhanden) lesen. Es ist nicht entscheidend, was du willst, sondern nur, was das Material verträgt.

    Kommentar


    • #3
      Es gibt noch MS Klarlacke und die wurden mit einer 1,4er Düse lackiert.
      MS ist auch einfacher zu spritzen, im Vergleich zu HS.
      Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
      Francis Picabia 1879-1953

      Kommentar


      • #4
        Hey, vielen Dank für eure schnellen und kompetenten Rückmeldungen.
        Bei meinem Passat handelt es sich um einen 32b mit einem 2,2 Liter 5 Zylinder Triebwerk in der Syncro Variation inkl. mechanisch sperrbaren Längst- und Heckdifferential.
        Ich habe mich dann heute für folgende Produkte entschieden und diese in unserem örtlichen Lackiergeschäft gekauft.

        2K Epoxy Grundierung Sikkens Primer Surface II
        Acryl Füller von Mipa
        Acryl Basislack von Standox über Nuancenabgleich von der Fond Fahrertüre direkt vor Ort gemischt
        Acryl Klarlack Mipa CC8
        Härter Mipa HS 10
        Verdünnung Mipa V25

        Neben der Dosieranleitung von 2:1 Lack zu Härter empfohl der Lackiere 5% Verdünnung zuzugeben.
        Lackiert wird der Primer sowie der Füller mit einer 1.8er Düse und der Klarlack mit einer 1,4er Düse.

        Basislack lediglich ablüften lassen und dann eine Klebeschicht und 10 min später eine ganze Verlaufschicht spritzen.
        Könnt ihr die Zusammensetzung von Lack, Härter und Verdünnung in Verbindung mit den Spritzgängen und Ablüftzeiten bestätigen?!

        Die Auswahl hatte mir der Lackierer des Shops empfohlen, da die Produkte sehr gut miteinander harmonieren und zudem zum Originallack passen.
        Von dem Mipa CC8 habe ich hier ja schon mehrfach positive Reaktionen und gute Ergebnisse gelesen.

        Viele Grüße, Steffen

        Kommentar


        • #5
          Die Klebeschicht muss bei 10 Min Ablüftung schon auf Verlauf, sprich nicht Orangenhaut gespritzt werden. Eine Klebeschicht wird ,,eigentlich,, nach max 2 Minuten weiter beschichtet, mit einem Spritzgang auf Verlauf.
          Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
          Francis Picabia 1879-1953

          Kommentar

          Unconfigured Ad Widget

          Einklappen
          Lädt...
          X